Flimmergarten – Nachhaltiges Dokumentarfilmfest. Film: Grit

Bürgergarten Meißner Str. 23/25, Leipzig

2006 entsteht in Ostjava (Indonesien) ein Schlammvulkan, der seitdem durchgängig aktiv ist. Durch die Schlammeruptionen wurden eine ganze Gegend unbewohnbar gemacht, zehntausende verloren Wohnung und Arbeit. Die Ursache? Mutmaßlich die Öl- und Gasförderung des Konzerns Lapindo. Der Film erzählt aus der Perspektive der Betroffenen und von ihrem Kampf dafür, dass Lapindo endlich Verantwortung übernimmt.

DK, INO, USA 2018 | Regie: Sasha Friedlander, Cynthia Wade
81 Minuten, indonesisch mit englischen Untertiteln

Flimmergarten – Film: I am not your Negro

I am not your Negro
USA, FR, BE; CH 2016 | Regie: Raoul Peck,
93 Minuten, Original mit Untertiteln

Der US-amerikanische Schriftsteller James Baldwin hinterließ ein Manuskript mit dem Titel „Remember this house“, in dem er sich mit den Biographien von dreien seiner Freunde aus der schwarzen Bürgerrechtsbewegung auseinandersetzt, die allesamt Ziel eines tödlichen Mordanschlags wurden: Medgar Evers, Malcolm X, Martin Luther King. Regisseur Raoul Peck verarbeitet den Text zu einem filmischen Essay über die Stellung von Schwarzen in der Geschichte der USA und legt den Focus dabei auf die Bürgerrechtsbewegung. Die aktuellen Black lives matter Proteste zeigen, dass der Text und seine filmische Umsetzung nicht an Aktualität verloren haben.

Révèle Fest

Stadtteilpark Rabet Konradstraße 26, Leipzig

Révèle Fest Art is love. Mit Musik, Kunst und Kultur bietet das Révèle Fest einen Tag voll mit Spaß und Gemeinschaftsgefühl im Leipziger Osten. Es gibt vielfältige Aktivitäten und eine bunte Bühne mit Künstler/innen aus allen Ecken der Welt. Geplant sind ein Flohmarkt, Yogakurse und verschiedene kreative Workshops. Am Abend werden wir zu Beats, Rhythmus und Reimen von Musiker/innen der Afro Leipzig Show tanzen. Alle sind willkommen!

Kleidertausch im Herbst

Bürgergarten Meißner Str. 23/25, Leipzig

Jede*r kann ihre*seine alten, aber noch gut erhaltenen Kleidungsstücke, Taschen und Schmuck mitbringen und sich "neue" Teile aussuchen. Gern können auch Kinder- und Babykleidung mitgebracht werden. Sortiert nach Art der Kleidung liegen diese bei uns aus und jede*r kann mitnehmen, was sie*er möchte. Umkleidemöglichkeiten und Spiegel gibt es vor Ort.

Flimmergarten – Nachhaltiges Dokumentarfilmfest. Film: Honeyland – Land des Honigs

Bürgergarten Meißner Str. 23/25, Leipzig

Honeyland – Land des Honigs In einem entlegenen Dorf in Nordmazedonien steigt Hatidze, eine etwa 50jährige Frau, täglich einen Berghang auf und begibt sich zu ihren Bienenvölkern, die dort in Felsspalten leben. Ohne Schutzkleidung entnimmt sie die Honigwaben und singt dabei alte Lieder. Als sie neue Nachbarn bekommt, freut sie sich zunächst über die neue Gesellschaft. Doch das bringt auch neue Herausforderungen mit sich, die Hatidzes Symbiose mit den Bienen zerstören könnten. Der poetische und vielfach preisgekrönte Film erzählt von der Beziehung der Menschen zu den Bienen und nimmt dabei tiefgehende Probleme unserer Zeit in den Blick. Nordmazedonien 2019 | Regie: Ljubomir Stefanov, Tamara Kotevska85 Minuten, Original mit Untertiteln zum Trailer

Clown Museum Leipzig präsentiert: Clown Walking Acts

Lene-Voigt-Park Leipzig

Clown Walking Acts Clown Monello, Clown Trampolini und Clown Colo unterhalten das Publikum – sie werden zaubern, Ballons modellieren und Musik machen.   Das Clown Museum freut sich über Spenden.

Vorstadtkrokodile

D 2009 | Regie: Christian Ditter, 89 Minuten, deutsch, FSK 6

Flimmergarten – Nachhaltiges Dokumentarfilmfest. Film: PUSH – Grundrecht auf Wohnen

Bürgergarten Meißner Str. 23/25, Leipzig

PUSH – Grundrecht auf Wohnen Push – der Titel des Films beschreibt die Wirkung, die der Druck durch Kapitalanleger auf viele Innenstadtbewohner weltweit ausübt: sie werden förmlich hinausgedrückt. Die Mieten steigen schneller als die Einkommen und viele Menschen, die in Pflege, Feuerwehr u.a. Berufen die notwendige Infrastruktur einer Stadt gewährleisten, können sich dort keine Wohnung mehr leisten. Regisseur Fredrik Gertten folgt der UN-Sonderberichterstatterin für das Menschenrecht auf Wohnen Leilani Farha bei ihren Recherchen zu diesem Thema, welches auch in Leipzig längst aktuell geworden ist. SE 2019 | Regie: Fredrik Gertten92 Minuten, Original mit Untertiteln zum Trailer

Aktionswoche für die GRÜNE PARADE

Bauspielplatz Ost Ludwigstraße 41-44, Leipzig

Aktionswoche für die GRÜNE PARADE Die ganze Woche über bereiten wir täglich von 15–19 Uhr den Straßenumzug Die GRÜNE PARADE vor: Es werden Figuren, Wagen, Musikinstrumente und Plakate gebaut und gebastelt. Außerdem studieren wir wie in jedem Jahr eine Choreographie ein. Mit der Grünen Parade am 12.9. möchten wir die Wünsche der Kinder aus dem Leipziger Osten für eine lebenswerte Stadt auf die Straße bringen.  

Konzert zum Mitsingen mit der Clownin Flotti Lotti und der Musikerin Claudia Herold

Wohnhof 16: Innenhof Hartriegelstraße/ Südblick/ Haselstraße, Leipzig Paunsdorf

Konzert zum Mitsingen mit der Clownin Flotti Lotti und der Musikerin Claudia Herold Seit vielen Jahren ist Clownin Flotti Lotti in Kliniken und in Senioren- und Pflegeeinrichtungen, in Behindertenheimen sowie auf Kinderstationen unterwegs. Für die Zeit während der Corona-Kontaktbeschränkungen hat sie sich etwas ganz Schlaues einfallen lassen: Sie spielt im Freien!Auf das Publikum, das sie vorfindet, stellt sie sich individuell ein und reißt alle mit durch ihre spontanen Einfälle und Aktionen. Sie ist ein fröhlich freches Feuerwerk, die durch ihre  jahrelangen Erfahrungen trotzdem sensibel mit ihren Zuschauern umgeht. Als begeisterte Sängerin hat sie sich eine musikalische Begleitung für ihr Programm mit ins Boot geholt – die Musikerin Claudia Herold. Damit gibt es kein Halten mehr: Volkslieder, alte Schager, Rock´n Roll, Kinderlieder und sogar mal eine klassische Arie schmettert Flotti Lotti gitarrenbegleitet in die Runde. Da ist für Jede und Jeden was dabei! Da ist Mitmachen angesagt!Diese Vorstellung wird definitiv nicht langweilig!

Luftballon-Versammlung

Wohnhof 11: Innenhof Wiesenstraße/ Platanenstraße, Leipzig Paunsdorf

Der Innenhof eines Wohnquartiers ist ein Gemeinschaftsraum für alle seine Bewohner. Aus der Vogelperspektive betrachtet ist er das Zentrum – ein Raum, der allen Nachbarn zur Verfügung steht und Ort der Begegnung sein sollte. Lange Monate war es durch die Corona-Pandemie-Bestimmungen verboten Versammlungen abzuhalten, doch nun ist es wieder möglich sich zu begegnen.

Um die Lebendigkeit der Höfe wieder aufleben zu lassen, bringen wir frische künstlerische Ideen nach Paunsdorf. Große Gemeischaftsbilder aus Luftballons werden wir erschaffen. Ob Kind oder SeniorIn, jeder/jede kann seinen/ihren individuell gestalteten Ballon kreieren und seine/Ihre Wünsche und Hoffnungen für die Nachbarschaft aufschreiben. Damit machen wir unterschiedlichste Positionen in einem Gemeinschaftswerk sichtbar.

Farben des Herbstes – Workshop für einfache Aquarelltechniken

Seniorenbüro Ost "Inge & Walter" Eisenbahnstraße 66, Leipzig

Die Leipziger Künstlerin Tatiana Petkova gibt eine einfache Einführung in die Aquarelltechnik mit Motiven und Farben des Herbstes. Es sind keine Vorerfahrungen erforderlich.

2€

Luftballon-Versammlung

Wohnhof 25: Innenhof Heiterblickallee/ Goldsternstraße, Leipzig Paunsdorf

Der Innenhof eines Wohnquartiers ist ein Gemeinschaftsraum für alle seine Bewohner. Aus der Vogelperspektive betrachtet ist er das Zentrum – ein Raum, der allen Nachbarn zur Verfügung steht und Ort der Begegnung sein sollte. Lange Monate war es durch die Corona-Pandemie-Bestimmungen verboten Versammlungen abzuhalten, doch nun ist es wieder möglich sich zu begegnen.

Um die Lebendigkeit der Höfe wieder aufleben zu lassen, bringen wir frische künstlerische Ideen nach Paunsdorf. Große Gemeischaftsbilder aus Luftballons werden wir erschaffen. Ob Kind oder SeniorIn, jeder/jede kann seinen/ihren individuell gestalteten Ballon kreieren und seine/Ihre Wünsche und Hoffnungen für die Nachbarschaft aufschreiben. Damit machen wir unterschiedlichste Positionen in einem Gemeinschaftswerk sichtbar.

Konradstraßen-Hoffest für alle Menschen

Konradstraße 64: Innenhof Konradstraße 64, Leipzig

Eingeladen sind alle Menschen, die in der Konradstraße und Umgebung wohnen oder die Interesse haben, dabei zu sein – allein oder in Familie.
Es gibt interaktive Mitmach-Angebote für alle Altersgruppen von MiO, FiA und dem HEROES-Projekt, verschiedene kurze Selbstverteidigungs-Workshops (einfache Tritte, Schläge und zu gutem Stand) mit einer Trainerin von Side-Kick, Musik und gute Gespräche.

Buntega!!! 2020: Edition Paunstega

OFT Crazy Zum Wäldchen 6, Leipzig Paunsdorf

mit Workshops, Kochaktion und Konzert der Banda Internationale.

Das Buntega-Festival startet dieses Jahr mit der Paunstega! Edition in Paunsdorf! Auf euch warten u.a. spannende Workshops, eine Schnippeldisko und tanzbare Musik! Der genaue Zeitplan des Festivals wird ca. Ende August auf der facebook- und Instagram-Seite des Buntega Festival Kollektivs veröffentlicht.

Keine Anmeldung für die Workshops erforderlich, aber begrenzte Teilnehmer/innenzahl.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen 
Landtag beschlossenen Haushaltes.

Die GRÜNE PARADE

Bauspielplatz Ost Ludwigstraße 41-44, Leipzig

Mit der Grünen Parade möchten wir die Wünsche der Kinder aus dem Leipziger Osten für eine lebenswerte Stadt auf die Straße bringen: Wir laufen über enge Fußwege, schleichen uns vorbei an parkenden Autos und verschwindenden Freiräumen wie dem Querbeet, um uns im Rabetpark so richtig auszutoben und enden mit einem Picknick beim Parkfest am East Park, der hoffentlich schon bald als naturnaher Spielort genutzt werden kann.

Startet 14 Uhr am Bauspielplatz Ost; ca. 16 Uhr Ankunft am East Park.

EAST PARK FICTION – Festwochenende für einen Park der Vielen – Tag 2

East Park Mariannenstraße/ Ecke Elisabethstraße, Leipzig

EAST PARK FICTION – Festwochenende für einen Park der Vielen – Tag 2

heute: Workshop, Forum und Konzerte mit Künstler*innen und Stadtteilinitiativen

16–22 Uhr  East Park Community Concert mit Live-Performance von Anna SchuSchu und DJ-Acts von mi-el und Janthe

Madamtamtam in Paunsdorf – Ein Wohnhofkonzert

Wohnhof 18: Innenhof Hartriegelstraße 12, Leipzig Paunsdorf

Madamtamtam sind mehr als 10 Frauen, die ihre Begeisterung für westafrikanische Tanz- und Trommelmusik zusammengebracht hat. Sie spielen auf Djembes und Doundouns und tanzen dazu – einige von ihnen seit mehr als 15 Jahren, andere haben ihre Leidenschaft dafür gerade erst entdeckt. Mit Spaß und Freude möchten sie ihre Leidenschaft mit anderen teilen und Sie mit der Energie und Lebensfreude dieser Musik anstecken.

Zeichnen in der Natur

Lenes Garten - Gemeinschaftsgarten Lene-Voigt-Park, Leipzig

Gemeinsam im Grünen zeichnen und die Pflanzen im Gemeinschaftsgarten mit Stift und Pinsel entdecken: Der Zeichen-Workshop der Illustratorin Franziska Panitz ist offen für Einsteiger und Fortgeschrittene, Kinder und Erwachsene.

Nach einer Einführung suchen die Teilnehmer/innen Pflanzen und passende Techniken aus – von Aquarell über Kohle bis Tusche kann alles probiert werden. Das Material ist vorhanden. Bitte eine Decke und - wenn vorhanden – eine Unterlage mitbringen.

Da die Teilnehmer/innenzahl begrenzt ist, bitte Anmeldung per E-Mail an: post@franziskapanitz.de

Ein Sommer in… – Hörspiel- und Audiowalkreihe: Vom Suchen der Läuse. Ein Spaziergang durch die Eisenbahnstraße

Eisenbahnstraße, Ecke Rosa-Luxemburg-Straße Eisenbahnstraße, Ecke Rosa-Luxemburg-Straße, Leipzig

Vom Suchen der Läuse.

Ein Spaziergang durch die Eisenbahnstraße: Gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen, Aktivist/innen, Künstler/innen, Rapper/innen und Bewohner/innen aus dem Viertel nehmen sich der Andere Kunstverein e.V., ongoing project, die Schmutzigen Teenager und die Initiative Social Cooking ein Beispiel an den Schwestern in dem Gedicht von Arthur Rimbaud. Mit elektrisierten Fingern suchen wir Läuse.

Dabei erinnern wir uns an die Pariser Kommune, die Ladenprojektkultur in der Eisenbahnstraße und an die Symbolisten. Wir besichtigen Leer- und Bruchstellen und halten kurz inne. Dabei hoffen wir, dass manche Leerstellen auch weiterhin einfach nur leer bleiben. Zwischendurch machen wir Interviews und vergessen uns die Haare zu waschen. Und dabei begeistern wir uns – genauso wie Arthur Rimbaud auch – für die Pariser Kommune und ihre Geschichte.

Das Format der Aufführung ist ein Spaziergang in Kleingrüppchen durch die Eisenbahnstraße mit begleitenden Kurzhörspielen.

EAST PARK FICTION – Festwochenende für einen Park der Vielen – Tag 3

East Park Mariannenstraße/ Ecke Elisabethstraße, Leipzig

11–13 Uhr  East Park Fiction. Soundwalk Ost.

Wie klingt Straße? Wie klingt Grün? Wie wirkt der Raum? Und was wollen wir von ihm? Der Soundwalk lädt ein, den sonst so prägnanten Sehsinn auszuschalten und den Hörsinn zu fokussieren. Brummender Verkehr, spielende Kinder, Blätter rascheln, Stimmengewirr: Alles hat einen Rhythmus. Diesem folgend erkunden die Teilnehmenden schweigend das Gebiet um die Eisenbahnstraße, wo ein partizipativer Park der Vielen entstehen soll. Gegenwart und Zukunftsvisionen. Der Gang durch das Viertel rund um die Brache East Park Fiction wird zur Komposition. Im Anschluss: Utopische Tafel – ein partizipatives Gesprächskonzept zur Wunschproduktion für die Grünfläche.

alle Infos nach Anmeldung: kontakt@geraeuschkulisse.org | Anmeldung bis 9.9.2020 

14 bis 17 Uhr  Workshops & Aktionen

17 bis 21 Uhr  Utopische Tafel 2020:

Gesprächsforum, Performance & Aktionskunst mit Künstler*innen und Stadtteilinitiativen – Lichtinstallationen – bring your own light (byol)

Origami-Workshop

Lenes Garten - Gemeinschaftsgarten Lene-Voigt-Park, Leipzig

Origami-Workshop

Verwandle ein simples quadratisches Blatt Papier in einen Schmetterling oder eine Blume – mit Origami, der japanischen Faltkunst! Du bist herzlich eingeladen zu einem Origami-Workshop für Anfänger bis Fortgeschrittene. Im Gemeinschaftsgarten kannst du unter Anleitung kleine Faltereien basteln. Das Material ist vorhanden.

Bitte eine Decke und - wenn vorhanden eine Unterlage (größeres Buch, Klemmbrett … ) – mitbringen. Einige Arbeiten zeigen wir später auf der Facebook-Seite des Lenes Garten. 

Die Teilnehmer/innenzahl ist begrenzt. Daher bitte anmelden per E-Mail an: post@franziskapanitz.de

Clown Museum Leipzig präsentiert: Wanderkino

Wiese südlich des Bogensees hinter dem Kindergarten Goldsternstraße Goldsternstraße, Leipzig

Clown Museum Leipzig präsentiert: Wanderkino – Stummfilme mit musikalischer Begleitung

Flitterwochen im Fertighaus – Buster Keaton / 1920
Ein Hundeleben – Charlie Chaplin / 1918

Musik:
Sebastian Pank (saxofon / bass clarinet)
Tobias Rank (piano)

Eintritt frei – wir freuen uns über Spenden.

Luftballon-Versammlung

Wohnhof 20: Innenhof Klettenstraße/ Haselstraße/ Hopfenweg/ Goldsternstraße, Leipzig Paunsdorf

Der Innenhof eines Wohnquartiers ist ein Gemeinschaftsraum für alle seine Bewohner. Aus der Vogelperspektive betrachtet ist er das Zentrum – ein Raum, der allen Nachbarn zur Verfügung steht und Ort der Begegnung sein sollte. Lange Monate war es durch die Corona-Pandemie-Bestimmungen verboten Versammlungen abzuhalten, doch nun ist es wieder möglich sich zu begegnen.

Um die Lebendigkeit der Höfe wieder aufleben zu lassen, bringen wir frische künstlerische Ideen nach Paunsdorf. Große Gemeischaftsbilder aus Luftballons werden wir erschaffen. Ob Kind oder SeniorIn, jeder/jede kann seinen/ihren individuell gestalteten Ballon kreieren und seine/Ihre Wünsche und Hoffnungen für die Nachbarschaft aufschreiben. Damit machen wir unterschiedlichste Positionen in einem Gemeinschaftswerk sichtbar.

Meine Begegnung mit der Isolation. Bildhafte Worte oder poetische Bilder.

Blauer Sand - Raum für Gemischtes Trinitatisstraße 9, Leipzig

Eine Ausstellung über die Zeit der Quarantäne im Leipziger Osten.

Das Leben im Osten von Leipzig ist inter- und subkulturell, liebenswert chaotisch und nachbarschaftlich – mit einem Wort: bunt. Es ist aber auch arm, beengt und einsam. Leben hier ist genauso Hundekacke, Zerfall und Sanierung, echte Solidarität und wird immer teurer.

Wie in einem Kaleidoskop der Quarantäne-Zeit spiegelt sich im Schaufenster und Innenraum des „Blauen Sand“, einem neuen Kreativ- und Kunstraum im Viertel, abwechslungsreich vielfältig und bewegend das Leben innerhalb der sozialen Distanz und die je eigene Begegnung der Teilnehmenden aller Generationen mit der Isolation wider.

Siebzehn Minuten Leipzig يااt

Warte für Kultur und Debatte Torgauer Straße 80, Leipzig

Die beiden in Leipzig lebenden syrischen Lyriker Yamen Hussein und Xoşewîst lesen aus ihren aktuellen bei hochroth Leipzig bzw. hochroth München erschienenen Gedichtsammlungen "Siebzehn Minuten" und "Leipzig يااt" und diskutieren über das Leben und Schreiben.

Es moderiert: Anna Ritz

Yamen Hussein (geb. 1984 in Homs/Syrien), Autor und Journalist. Wegen seiner regimekritischen Artikel wurden die Sicherheitsbehörden auf ihn aufmerksam und er der Universität verwiesen. Später musste er das Land verlassen. Er ging über Libyen in die Türkei, von dort übersiedelte er 2014 als PEN-Stipendiat des Writers-in-Exile-Programms nach München.
Seit 2017 lebt und arbeitet er in Leipzig.

Xoşewîst (geb.1987 in Hasaka/Syrien), studierte Englische Literatur, Anglistik, International Forced Migration und Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft an den Universitäten in Damaskus, Halle, Leipzig und Oxford. Xoşewîst ist Gründer und Geschäftsführer von DOZ e.V. (DOZ International) und lebt in Leipzig. „Leipzig يااt“ ist sein Debüt.

PARK(ing) Day im Leipziger Osten

Straßenblock zwischen Hildegard-, Mariannen-, Elisabeth- und Ludwigstraße, Leipzig

Bürger/innen und Initiativen des Stadtteils sind aufgerufen den Straßenraum kreativ für sich zu nutzen. zur IG Freiraum Straßenraum: Eine Verkehrsberuhigung im Stadtgebiet Neustadt-Neuschönefeld und Volkmarsdorf ist unser Anliegen. Wir wünschen uns eine gleichberechtigte Nutzung des Straßenraums durch alle am Stadtverkehr beteiligten Gruppen, so dass Fahrradfahrer*innen und Fußgänger*innen von jung bis alt sicher durch ihr Wohn- und Lebensumfeld kommen. Der Leipziger Osten wächst, und damit auch das Verkehrsaufkommen. Viele Menschen werden in und vor ihrem Wohnraum durch hohes aber auch lautes Verkehrsaufkommen gestört und viele Familien in Neustadt-Neuschönefeld und in Volkmarsdorf haben Angst ihre Kinder allein vor die Tür zu lassen, da das Autoaufkommen beständig steigt. Es fehlt an verkehrsberuhigten Zonen, an Zebrastreifen, Fahrradwegen. Auch Einbahnstraßen oder bauliche Eingriffe könnten Lösungen sein um den Autoverkehr im Wohngebiet zu entlasten. Aus allen diesen Gründen haben wir beschlossen uns dem Thema von "unten" anzunehmen und gemeinsam zu überlegen, wie wir die Sicherheit und Lebensqualität in unserem Lebensumfeld aber auch vor Kitas, Schulen sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen in neustadt-Neuschönefeld und Volkmarsdorf entspannen können.

PARK(ing) Day im Leipziger Osten

Seniorenbüro Ost "Inge & Walter" Eisenbahnstraße 66, Leipzig

Inge & Walter parken vor der Tür Wie wäre es, wenn wir eine Park­fläche vor dem Seniorenbüro anders nutzen? Probieren Sie es mit uns bei Kaffee, Kuchen, Spielen und Gesprächen aus.

(Spiel)Platz: Straße

Neumannstraße Neumannstraße, Leipzig

Parking Day 2020 Anger-Crottendorf - Mehr Platz für Menschen, anstatt für Autos! Auch in diesem Jahr machen wir aus Parkplätzen wieder kleine Parks. Unter dem Motto: „Mehr Platz für Menschen, anstatt für Autos!“ wird ein Teil der Neumannstraße dafür zur Fußgängerzone, Autos bleiben draußen. Wir laden euch alle ein an diesem Tag vorbeizukommen und zu erfahren, wie wir auch leben können in unserem Dorf! Zusammen nutzen wir den Stadtraum mal ganz anders: nämlich für den Menschen und nicht nur für herumstehende Autos. Den ganzen Tag wollen wir mit euch ins Gespräch kommen zu Entwicklungen im Viertel. Von 13 bis 18 Uhr gibt es verschiedene Aktionen, Spiel, Spass und Spannung. Ihr könnt mit Stadtplanern ins Gespräch kommen. Es können Straßenspiele gespielt werden. Es steht ein sogenanntes Gehzeug zur Verfügung, mit dem ihr testen könnt wie viel Platz eigentlich ein Auto benötigt. Die Aktionsgruppe Konsum Global Leipzig hat den „Nachhaltigen Warenkorb“ dabei. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen und auch der aktuelle Anger-Crottendorfer Anzeiger kann hier mitgenommen werden.