Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ringen um Raum im Leipziger Osten. Eine (politische) Kunstausstellung über den Widerstand von Bea Nielsen

14. Oktober | 17:00 24. Oktober | 20:00

David Hanau


Wem gehört der öffentliche Raum im Leipziger Osten? Uns Allen!

Nielsen greift auf, eignet an und interpretiert neu. Neben politischen Plakaten, die sie mit kunstgeschichtlichen Motiven verschränkt oder neu collagiert, hat sie Interventionen wie Graffiti und andere Äußerungen zivilgesellschaftlicher Selbstermächtigung fotografiert.

Über die Aneignung des vorgefundenen Materials wirft sie Fragen nach Autorenschaft, nach Veränderungen des Viertels und Diversität auf – Wer äußert sich hier? Wer wird verdrängt? Was sind die dringenden politischen Themen im Viertel?

Für die Ostlichter installiert sie ihre Werkserie im Innenraum des „Blauen Sand“ in Anger Crottendorf. Begleitet wird die Ausstellung von drei Workshops, die zum „Do it yourself“ (DIY) subkultureller Ausdrucksformen und einem Spaziergang durch den „wildbeklebten“ Osten einladen. Finde deine eigene künstlerische Stimme, entdecke dein Viertel neu, werde selbst Teil der Ausstellung! – lautet die Empowerment- Botschaft des gesamten Projektes.

Folgende Workshops finden statt:

FR 15.10. | 15-18 Uhr MiniZines gestalten

SA 16.10. | 10-14 Uhr Postkarte mal(e) anders (für Kinder von 7-14 Jahren)

SO 17.10. | 11-17 Uhr Beklebt, besprayt und übermalt – Spaziergang mit der Kamera durch den wilden Osten und Collageworkshop

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Vernissage: 14.10. | 17-21 Uhr

DI 19.10. – DO 21.10. | 11-15 & 17-20 Uhr

FR 22.10. | 16-21 Uhr

SA 23.10. | 16-21 Uhr

Finissage: SO 24.10. | 15-20 Uhr

Blauer Sand – Raum für Gemischtes

Trinitatisstraße 9
Leipzig, Deutschland