Bunter Liegestuhl-Bau

Mitmachgarten Wirrwuchs Schlehenweg 29Leipzig,

Wir bauen zusammen mit Euch zwei Tage bunte Liegestühle für den Mitmachgarten. Am Samstag wollen wir dann in den Stühlen zusammen mit dem Leselust Leipzig e.V. Geschichten aus aller Welt hören.

Luftballon-Versammlung

Wohnhof 24: Innenhof Heiterblickallee/ GoldsternstraßeLeipzig Paunsdorf,

Der Innenhof eines Wohnquartiers ist ein Gemeinschaftsraum für alle seine Bewohner. Aus der Vogelperspektive betrachtet ist er das Zentrum – ein Raum, der allen Nachbarn zur Verfügung steht und Ort der Begegnung sein sollte. Lange Monate war es durch die Corona-Pandemie-Bestimmungen verboten Versammlungen abzuhalten, doch nun ist es wieder möglich sich zu begegnen.

Um die Lebendigkeit der Höfe wieder aufleben zu lassen, bringen wir frische künstlerische Ideen nach Paunsdorf. Große Gemeischaftsbilder aus Luftballons werden wir erschaffen. Ob Kind oder SeniorIn, jeder/jede kann seinen/ihren individuell gestalteten Ballon kreieren und seine/Ihre Wünsche und Hoffnungen für die Nachbarschaft aufschreiben. Damit machen wir unterschiedlichste Positionen in einem Gemeinschaftswerk sichtbar.

Ausstellung: Blumen und Landschaften in Aquarell von Astrid Homuth

Kinder- und Jugendkulturzentrum O.S.K.A.R. Gabelsbergerstraße 30Leipzig,

18:30 Uhr Eröffnung bei schönem Wetter im Freien (entfällt bei schlechtem Wetter) Besichtigung der Galerie in Kleingruppen zu folgenden Zeiten: 18:45 – 19.05 Uhr 19:10 - 19:30 Uhr 19:35 – 20:00 Uhr Weitere Besichtigungstermine nach Absprache. Unter Berücksichtigung des Corona-Hygienekonzeptes bitte nur mit Anmeldung per Tel. 0341 6865680 oder E-Mail: JKZ_OSKAR@t-online.de. Bitte Mund-Nasenschutz mitführen.

Ausstellung „Es wird alles immer gleich ein wenig anders, wenn man es malt…“

Ev.-Luth. Kirche zum Heiligen Kreuz Neustädter Markt 8Leipzig,

Mit dem Hesse-Zitat "Es wird alles immer gleich ein wenig anders, wenn man es malt...", wollen Anett Franke und Maximilian Schiesl ihren je individuellen Prozess in der Malerei vorstellen. Hermann Hesse ist hier eine Klammer, die beide in vielen Aspekten verbindet. Und doch kommt es zu sehr unterschiedlichen Interpretationen.

Malerei als Kunstform geht in dieser Ausstellung der spannenden Frage nach, wie wir unsere Welt formen, wie wir unsere Anschauungen begründen und warum wir doch immer wieder zusammenfinden müssen. Hermann Hesse war ein Meister in der literarischen Darstellung sehr individueller Lebenswege, die er zugleich auch immer an tieferen, geistigen Gesetzmäßigkeiten ausrichtete. Es ist kein Widerspruch, seinen eigenen Weg zu gehen und zugleich im Ganzen zu leben.

Wir laden die Besucher/innen herzlich ein zum Austausch und Kennenlernen.

Häusermeer – Gedichte von Passanten, Melodien aus den Kammern.

Café Mala Schulze-Delitzsch-Straße 19Leipzig,

An diesem Abend flirren Texte von Daniel Stojek und Maria Schüritz' Musik im Strudel der Stadt durchs Häusermeer. Urbane Miniaturen und Gedankenströme treffen auf Musik zwischen Soul, Lied und Chanson. Die beiden Leipziger treten an diesem Abend mit ihrem ersten gemeinsamen Programm auf die Bühne des Café Mala. Drumherum werden Häusermeer-Gedanken des Publikums gesammelt und zu einer musikalisch-textlichen Collage zusammengefügt. 2019 erschien Daniel Stojeks Langgedicht "Zeit der Falken" im Poesiealbum Neu zum Thema New York. Maria Schüritz‘ Album "Ich, dein Wahnsinn" mit soulinspirierten Liedern wurde 2019 für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Mehr über die Künstler:  www.maria-schueritz.de  www.facebook.com/danielstojekleipzig Bitte Plätze reservieren unter Mala-leipzig@posteo.de

T-Shirts bedrucken

Bauspielplatz Ost Ludwigstraße 41-44Leipzig,

Hallo Kinder und Familien, an zwei Tagen wollen wir gemeinsam mit euch T-Shirts, Stoffbeutel und anderes bedrucken. Die Teilnahme ist kostenlos. Gerne können eigene Stoffe zum Bedrucken mitgebracht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Allerdings behalten wir uns vor, die Besucherzahl einzugrenzen um unser aktuelles Corona- Schutzkonzept umzusetzen. Wir freuen uns wie immer über eure Teilnahme! Euer Bauspielplatz Ost - Team

Offene Bühne im Nachbarschaftsgarten

Nachbarschaftsgarten des Stadtteilprojekts Dresdner59 Dresdner Straße 59Leipzig,

Achtung! Diese Veranstaltung fällt leider aus! Die Offene Bühne bietet die Möglichkeit, sich einfach auszuprobieren und seine Talente mit anderen zu teilen: Egal ob Musik, Tanz, Comedy, Poesie, Zauberkunst oder Artistik - unsere Gartenbühne ist offen für verschiedene Darbietungsformen. Hier könnt ihr zuhören und zuschauen, die gemütliche Atmosphäre im Garten genießen oder selbst auf der Bühne aktiv werden. Die Offene Bühne ist für jeden offen - egal ob Laie oder Profi.Durchschnittlich kann die Bühne zwischen 10 und 20 Minuten bespielt werden. Wer einen Beitrag für die Offene Bühne plant, sollte sich vorab anmelden und uns am besten via Mail kontaktieren: stadtteilprojekt@dresdner59.de oder zusammenleben.dresdner59@gmail.com

T-Shirts bedrucken

Bauspielplatz Ost Ludwigstraße 41-44Leipzig,

Achtung! Die Veranstaltung wurde verschoben auf Freitag, 2.10.! Hallo Kinder und Familien, an zwei Tagen wollen wir gemeinsam mit euch T-Shirts, Stoffbeutel und anderes bedrucken. Die Teilnahme ist kostenlos. Gerne können eigene Stoffe zum Bedrucken mitgebracht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Allerdings behalten wir uns vor, die Besucherzahl einzugrenzen um unser aktuelles Corona- Schutzkonzept umzusetzen. Wir freuen uns wie immer über eure Teilnahme! Euer Bauspielplatz Ost - Team

HipHop-Dance-Workshop

Tischlerei in der Ostwache Gregor-Fuchs-Straße 45-47Leipzig,

Hier lernt ihr die Basic-Steps des Urban Dance! Bei passender Musik könnt ihr in die verschiedenen Dance Styles des HipHop reinschnuppern und gemeinsame Schritte und eine kleine Choreo einüben! Bitte sportliche Kleidung/Schuhe tragen, damit Dehnen und Tanzen möglich sind. Auch ausreichend eigenes Wasser/Trinken sollte mitgebracht werden. Gruppe 1: 11-14 Jahre Gruppe 2: 15-40 Jahre Anmeldung bitte mit Altersangabe bis 21.9.: blauer.sand.leipzig@gmail.com

Jump around – Kunststücke und Fun auf der AirTrackmatte

Bauspielplatz Ost Ludwigstraße 41-44Leipzig,

Traut euch und macht mit - zusammen mit einem Profi hüpfen, springen und turnen wir auf einer AirTrackmatte. Spaß und gute Laune garantiert. Für alle Interessierten ab 8 Jahren, max. 10 Plätze pro Termin. Bitte mit Anmeldung über OFT Tante Hedwig: Tel. 0341 6884696 oder E-Mail an tante-hedwig.leipzig@ib.de.

„ihr habt ihn nicht umgewandelt. mit anderen Worten“ – der italienische Autor Nanni Balestrini und die Frage der Gewalt in der linken Szene

Pöge-Haus Hedwigstraße 20Leipzig,

Der Autor und Radioproduzent Clemens Böckmann präsentiert Einblicke in das Leben und die Werke von Nanni Balestrini, der in seinen Romanen und anderen Texten linke Bewegungen in Italien und die Frage nach der Zweckmäßigkeit, Definition und dem Sinn politischer Gewalt reflektiert. Nach dem Vortrag laden wir das Publikum dazu ein, Fragen zu stellen und ihre eigenen Gedanken bezüglich des Themenkomplexes und der Verbindung zu lokalen Begebenheiten zu äußern. Moderation: Chris Michalski und Martina Lisa (hochroth Leipzig) Nanni Balestrini (1935-2019) war ein italienischer Schriftsteller und ein radikaler politischer Aktivist. Er schrieb Lyrik und Romane und war auch als bildender Künstler aktiv. In den 1970er Jahren wurde er einem größeren Publikum durch den Roman „Wir wollen alles“ bekannt, in dem er die Auseinandersetzungen in der Automobilfabrik von FIAT beschreibt. Auch in den darauf folgenden Jahren blieben die sozialen Bewegungen der Zeit sein Thema. Zuletzt erschien von ihm der Roman „Sandokan“, in dem es um die Camorra geht. Clemens Böckmann studierte Sprache und Gestalt bei Oswald Egger an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Derzeit erforscht er die literarischen …

Workshop – Heft zur Ausstellung „Meine Begegnung mit der Isolation. Bildhafte Worte oder poetische Bilder.“

Blauer Sand - Raum für Gemischtes Trinitatisstraße 9Leipzig,

Der Workshop zu der partizipativen Kunstausstellung bietet dir die Möglichkeit, selbst Teil der Ausstellung zu werden - natürlich nur, wenn du es möchtest. Ob du dich inspiriert von der Ausstellung für eine eigene Auseinandersetzung mit dem Thema der Isolation entscheidest, die Kopie eines der ausgestellten Werke, beispielsweise durch Collage weiter bearbeitest (dir aneignest) oder vorhandene Texte illustrierst – in diesem Workshop wollen wir uns über die eigenen Erfahrungen mit der Isolation austauschen und einen je nach Neigung eigenen künstlerischen Ausdruck dafür finden. Am Ende sollst du mindestens ein (mehr geht immer) kleines künstlerisches Werk im A5-Format erhalten. Geplant ist ein Kennenlernen in entspannter Atmosphäre, Austausch über die eigenen Erfahrungen in einer kleinen Gruppe, eine Führung durch die Ausstellung & viele Inputs & Zeit für das eigene kreative Schaffen. Der Workshop baut aufeinander auf, deshalb ist es ideal, wenn du an beiden Tagen teilnimmst. (Fr, 2.10. und Sa, 3.10. jeweils 14-19 Uhr) Das Angebot richtet sich an alle Menschen, die im Leipziger Osten leben und sich über ihre Erfahrungen mit der Quarantänezeit kreativ ausdrücken möchten. Bitte …

Kreativ am Abend

Kinder- und Jugendkulturzentrum O.S.K.A.R. Gabelsbergerstraße 30Leipzig,

Aquarellkurs mit Astrid Homuth weitere Kurse für Schnitzen, Upcycling, Drehen an der Töpferscheibe, Schmuckgestaltung Kursgebühr: 6 € (ermäßigt)/ 10 € Unter Berücksichtigung des Corona-Hygienekonzeptes bitte nur mit Anmeldung per Tel./ E-Mail. Anmeldeschluss: 30.09.2020 Zum Kurs Mund-Nasenschutz mitführen. Telefon: 0341 6865680 E-Mail: JKZ_OSKAR@t-online.de

Filme mit Freunden: „Der Elefantenmensch“

Pöge-Haus Hedwigstraße 20Leipzig,

Wir zeigen “Der Elefantenmensch” von David Lynch! Bei gutem Wetter machen wir im Garten Open-Air Kino und möchten euch bitten, eigene Decken mitzubringen, um den Hygieneabstand zu gewährleisten. Ein paar Stühle werden wir aber auch haben. Ansonsten gibt es wie immer die Möglichkeit zu einem kleinen Getränk. Der Eintritt ist kostenlos, wir freuen uns aber über Spenden. Und natürlich auf euch! Trailer zum Film

Herbstfest an der Ostwache

Alte Ostwache Gregor-Fuchs-Straße 45-47Leipzig,

Es wird mal wieder Zeit die Biertzeltgarnituren auszuklappen, die Hüpfburg aufzublasen und Kuchen zu backen. Wir feiern Herbstfest im Hof der Ostwache. Dieses Jahr dreht sich viel um die Verkehrssituation in Anger-Crottendorf, da knüpfen wir auch beim Fest an. Ansonsten wird es natürlich wieder ein paar lokale Musikacts geben, Feuerwehrautos, einen Flohmarkt, Getränke und Snacks und Stände mit verschiedenen Angeboten. Wir freuen uns auf euch! Anmeldungen für den Flohmarkt sind per Mail an flohmarkt.ostwache@web.de möglich.

Interkulturelles Kinderfest

Volkmarsdorfer Markt vor der Lukaskirche, Lukasstraße 1Leipzig,

Ein interkulturelles Kinderfest für die ganze Familie mit Zaubershow, verschiedenen Spielstationen und Musik. 

KulturCampen bei Lene

Lene-Voigt-Park Leipzig,

Komm mit auf die Reise!Das andere Tanzfest International. 

Auch in diesem Jahr feiern wir unser traditionelles dreitägiges, Umsonst-und-draußen-Tanzfest auf eine andere Art. Wegen der (bestimmt noch anhaltenden) Corona-Beschränkungen wird es kein großes Festzelt geben. Wir machen in der Stadtnatur kleine (Kultur)Inseln erlebbar. Auf abgesteckten Räumen entdecken Besucher/innen Musik, Tanz, Vorleser und Installationen auf Lichtinseln, können sich kreativ und beim Spiel ausprobieren, an Hörstationen verweilen und erleben, wie vielfältig Kultur ist.
 Unser Partner Tanzhaus Folk e.V. hat sich wieder Künstler/innen eingeladen zu deren LIVE-Musik das Tanzvolk die Beine schwingen kann.
 Von Freitag bis Samstag erklingen traditionelle Melodien Europas durch den Park und laden Klein und Groß zum Tanzen ein. Es spielen:Bargainatt (FR) | Petit Piment (FR) | Duo Wolff und Moschcau (DE) | Die Zwei (DE) | Parasol (FR) Alle Infos findet Ihr hier oder hier. Am Samstag erwarten Euch auf den Inseln auch noch und unter anderem: Schlaumeier-Quiz … hier können große und kleine Reudnitzer/innen mit ihrem Stadtteilwissen punkten ;)Ramba Zamba… Kommt und staunt! Ein Jahrmarkt, bei dem dir Lachen, Geschick und Geduld helfen wird, den verrückt …

Idas Weg – Ida’nın Yolu: deutsch-türkische Lesung mit Kunstworkshop für Kinder zwischen 3 und 8 Jahren

Lene-Voigt-Park Leipzig,

Idas Weg ist eine überraschende, spielerisch philosophische Geschichte; es geht darum, dem eigenen Weg zu vertrauen. Es ist nicht immer einfach, der eigenen Stimme zu folgen, aber wenn es passiert, dann macht es großen Spaß! In dieser Lesung mit anschließendem Workshop wird die Kunstpädagogin Fulya Gezer aus ihrem Mitmach-Bilderbuch „Idas Weg" auf Türkisch und auf Deutsch vorlesen. Im anschließenden Kunstworkshop geht es um das spielerische Entdecken und Eintauchen in die Geschichte und ihre Figuren. Die Kinder sind eingeladen, gemeinsam auf dem Boden ein großes Action-Gemälde zu gestalten.  Dauer: ca. 45 min findet statt unterm weißen Sternenzelt im Rahmen des KulturCampen 2021 Anmeldungen an: kuko.leipzig@gmail.com

Idas Weg – Ida’nın Yolu: deutsch-türkische Lesung mit Kunstworkshop für Kinder zwischen 3 und 8 Jahren

Lene-Voigt-Park Leipzig,

Idas Weg ist eine überraschende, spielerisch philosophische Geschichte; es geht darum, dem eigenen Weg zu vertrauen. Es ist nicht immer einfach, der eigenen Stimme zu folgen, aber wenn es passiert, dann macht es großen Spaß! In dieser Lesung mit anschließendem Workshop wird die Kunstpädagogin Fulya Gezer aus ihrem Mitmach-Bilderbuch „Idas Weg" auf Türkisch und auf Deutsch vorlesen. Im anschließenden Kunstworkshop geht es um das spielerische Entdecken und Eintauchen in die Geschichte und ihre Figuren. Die Kinder sind eingeladen, gemeinsam auf dem Boden ein großes Action-Gemälde zu gestalten.  Dauer: ca. 45 min findet statt unterm weißen Sternenzelt im Rahmen des KulturCampen 2021 Anmeldungen an kuko.leipzig@gmail.com

Basic Soundpainting Experience

Mitmachgarten Wirrwuchs Schlehenweg 29Leipzig,

Hier wird Musik non-verbal und in Echtzeit komponiert! Gemeinsam mit unserer Live-Band haben Sie nach einer kurzen Einführung die Möglichkeit, eine Improvisation anzuleiten. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich! Eine Veranstaltung des Kulturvereins "Spektra" in Kooperation mit dem Mitmachgarten "Wirrwuchs".

Worldmusic im Waldgarten: RADA synergica

Wald&Wiese An den Theklafeldern 12Leipzig,

In dem liebevoll gestalteten „Wald & Wiese“ bietet sich ein besonderes Ambiente, in dem man dem Konzert von Rada Synergica"lauschen kann. Mit Witz, Spielfreude und musikalischem Können präsentieren die Musikerinnen Weltmusik und Traditionals in instrumentaler Handarbeit, getragen vom harmonischen Zusammenspiel ihrer drei eigenwilligen Stimmen. Es ist diese Kombination, die den charakteristischen Klang ihrer Interpretationen ausmacht. Mit ihren Konzerten schlagen RADA synergica eine musikalische Brücke über die verschiedenen Kulturen und Religionen direkt zu den Herzen der Zuhörer.

„Long Range Tracking – Deep in the Drake Passage“

ZiMMT e. V. Torgauer Straße 80Leipzig,

Die Arbeit von Víctor Mazón Gardoqui stellt die Akustik der marinen, wissenschaftlichen und militärischen Ökosysteme der Unterwasserwelt in der südlichen Region der Erde gegenüber. Immersive, audiovisuelle Installation, 3D Audio; Komposition 80 min-Loop täglich 19-21 Uhr. Es gilt die 3G-Regel.

Denken ohne Geländer – Hannah Arendt im Selbstversuch

Ost-Passage Theater Konradstraße 27 (über ALDI)Leipzig,

Theaterperformance für die Jugend (ab 14 Jahren) Lasst uns Denken nicht als alltägliche Gegebenheit begreifen, sondern als Wagnis. Wie denken wir wirklich selber? Welche gedanklichen Geländer geben uns Sicherheit? Wo reichen sie nicht mehr aus? Was heißt es, sie loszulassen? Auf den Spuren der Theoretikerin Hannah Arendt begibt sich die Performerin Hannah Biedermann mit viel Freude auf den Holzweg. Dabei riskiert sie, Dinge nicht zu wissen und öffentlich zu denken. Im Zwiegespräch mit Bühnentechniker Peter Behle erforscht sie die Beziehung zwischen Denken und politischem Handeln und lädt das Publikum zum Dialog. Der Theaterraum wird zum Denkraum, in dem Luft ist für Fragen nach Macht und Verantwortung, nach Identität und Pluralität. Es entsteht eine kollektive Suche danach, was es heißt, gemeinsam frei zu sein.Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.Keine Anmeldung erforderlich. Reservierungsmöglichkeit per Mail: karten@ost-passage-theater.de

Monda Infana Tago | Weltkindertagsfest – Ein Tag mit vielen Namen

Lene-Voigt-Park: ehem. Trafohaus (Höhe Josephinenstraße) Leipzig,

Ob World Children's Day, Día mundial del niño, Monda Infana Tago, Journée mondiale des enfants, יום הילדים העולמי Giornata Mondiale dei Bambini, 世界こどもの日(Sekai Kodomonohi), 世界儿童日(Shìjiè értóng rì), וועלט קינדער טאָג (velt kinder tog), Roja Cîhanî ya Zarokan, روز جهانی کودک ... Die Liste ist unendlich lang. Ob hebäisch, japanisch, kurdisch, persisch, spanisch, jiddisch, esperanto oder Tigrina. Kinder wachsen überall auf der ganzen Welt auf: in unterschiedlichen Sprachen, in verschiedenen Familienformen, aber Kinder sind wir alle. Und genau das feiern wir heute. Ein Fest zum Weltkindertag mit internationalen und Kinderrechtespielen, einer Fotoaktion, einer Hörstation und Bastelideen zu Kinderrechten. Eine Veranstaltung von Familienbande – Familienbildung in der Nachbarschaft & „Unterwegs und angekommen“ Projekt- und Ehrenamtskoordination des MÜHLSTRASSE 14 e.V. Anmeldung möglich an kommunity@muehlstrasse.de

Denken ohne Geländer – Hannah Arendt im Selbstversuch

Ost-Passage Theater Konradstraße 27 (über ALDI)Leipzig,

Theaterperformance für die Jugend (ab 14 Jahren) Lasst uns Denken nicht als alltägliche Gegebenheit begreifen, sondern als Wagnis. Wie denken wir wirklich selber? Welche gedanklichen Geländer geben uns Sicherheit? Wo reichen sie nicht mehr aus? Was heißt es, sie loszulassen? Auf den Spuren der Theoretikerin Hannah Arendt begibt sich die Performerin Hannah Biedermann mit viel Freude auf den Holzweg. Dabei riskiert sie, Dinge nicht zu wissen und öffentlich zu denken. Im Zwiegespräch mit Bühnentechniker Peter Behle erforscht sie die Beziehung zwischen Denken und politischem Handeln und lädt das Publikum zum Dialog. Der Theaterraum wird zum Denkraum, in dem Luft ist für Fragen nach Macht und Verantwortung, nach Identität und Pluralität. Es entsteht eine kollektive Suche danach, was es heißt, gemeinsam frei zu sein. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.Keine Anmeldung erforderlich. Reservierungsmöglichkeit per Mail: karten@ost-passage-theater.de

Offener Trommelkurs

Mitmachgarten Wirrwuchs Schlehenweg 29Leipzig,

Im Mitmachgarten »Wirrwuchs« erlernt ihr auf verschiedenen Instrumenten einfache Trommeltechniken und Rhythmen. Ihr braucht keine Trommelerfahrungen. Der Kurs ist kostenfrei. Ihr könnt auch eure Eltern, Omas und Opas, Freudinnen und Freunde mitbringen. Anmeldung möglich unter: kontakt@wirrwuchs.de

Paunsdorfer Begegnungen

Aktive Senioren e. V. Döllingstraße 31Leipzig,

Wir feiern gemeinsam den Abschluss der vergangenen Stadtteilexpeditionen in Paunsdorf. Es erwartet euch ein vielfältiges Programm mit Mitmachaktionen, Stationen der Stadtteilakteur/innen aus Alt- und Neu-Paunsdorf und leckerem Essen vom Profikoch. Weiterhin werden die bei den Expeditionen entstandenen Stadtteilpläne und Dokumentationen präsentiert.

Kurzfilm: „Residentes“

Internationale Frauen Leipzig e. V. Konradstr. 60ALeipzig,

Der Kurzfilm erzählt zwei Geschichten, die von den Einwanderungsgesetzen in den USA geprägt sind - zwei Familien, die durch die Abschiebung bzw. erzwungene Rückkehr eines geliebten Menschen getrennt werden. Nachdem sie 15 Jahre lang Steuern gezahlt, einen Beitrag zur Gemeinschaft geleistet und ein "vorbildliches" Bürgerleben geführt haben, werden diese Nicht-Bürger gezwungen, ihr Leben aufzugeben.   "The Citizens" (Span. mit dt. Untertiteln; ein Film von Yameli Gómez Jimenez, MEX/ BRD/USA, 2020, 23 min.) zum Trailer Im Anschluss Q&A mit der Filmemacherin Yameli Gómez Jimenez und den Protagonistinnen Ana Laura und Jesús.

come as you are

Helmut Kohlektiv e. V. Kohlgartenstraße 51Leipzig,

Ausstellung von Mara Sandrock In Mara Sandrocks Arbeiten sind die traditionellen Werkstoffe der Malerei von ihren gängigen Funktionen entbunden. Abseits gestalterischer Normen führen sie ein spannungsvolles Eigenleben: Sie wuchern und wachsen, schichten, kräuseln und ballen sich, dehnen sich aus und ziehen sich zusammen.Das leiblich anmutende Material unterliegt einem ständigen Prozessfeiner, teils unlenkbarer Veränderungen. Mit ihren hybriden Bildobjekten und Installationen folgt die Künstlerin den Wegen des befreiten malerischen Materials. Dabei liegt ihr Fokus auf der Untersuchung bildnerischer Oberflächen.  Mara Sandrock bricht mit der tradierten und einseitigen Verwendung der planen Fläche als Schauplatz illusionistischen Bildgeschehens. Auf buchstäblich vielschichtige Weise lotet sie die Eigenschaften und Möglichkeiten materieller Bildoberflächen aus. Bearbeitete Gewebe überziehen Kästen und Keilrahmen verschiedenster Formate,verlassen ihre engen Grenzen und hängen von Wänden und Decke herab.An anderer Stelle ziehen sich die Bilder unter ihre Oberfläche zurück.Im Sinne eines freigebenden Verbergens spannen sich Häute, mal bis zum Bersten gespannt, mal schlaff und eingefallen, über ein vages Dahinter, welches nur erahnt und in seiner Unklarheit ausgemacht werden kann. Die Bildfläche wird zu einem Akteur, der gleichzeitig öffnet und verschließt, abgrenzt und verbindet. Erkundet man Mara Sandrocks …

E-Power-Workshop: Wind und Sonnenenergie nutzbar machen

Bauspielplatz Ost Ludwigstraße 41-44Leipzig,

Aufruf an alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 6-14 Jahren: Besucht uns beim diesjährigen Herbstfest auf dem Bauspielplatz Ost für ein Sonderangebot: E-Power-Workshop! Baut euch eure eigenen Schaltkreise mit Fahrrad-Dynamos und Solarkollektoren, und/oder eine Kartoffel-betriebene LED-Lampe. 

Hofdinner

Wohnhof 1: Hainveilchenweg 2-14, Gundermannstr. 33-37 Leipzig,

Ab 17 Uhr kochen wir gemeinsam eines der bis dahin über die Webseite Home | Rezepte aus Sachsen (jimdosite.com) eingereichten Rezepte, gerne können Sie weitere Rezeptideen mitbringen. Am Ende der Reihe werden die gesammelten Rezepte in einem kleinen Kochbuch veröffentlicht. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Geschirr und wenn möglich auch einen Stuhl mit! Fragen und Anregungen gerne unter 0176/23953274

Plakatausstellung: Blicke wechseln. Miteinander (er)leben in Paunsdorf

Stadtteilbibliothek Paunsdorf Platanenstraße 37Leipzig,

Die vom Institut für Länderkunde in Kooperation mit den Stadtteilexpeditionen Leipzig und der Koordinierungsstelle Migration/Integration Paunsdorf gestaltete Posterschau thematisiert den Alltag der Menschen in einer Großwohnsiedlung am Stadtrand von Leipzig. Am Beispiel der Großwohnsiedlung Paunsdorf setzt sich die Ausstellung mit der Frage auseinander, wie die zunehmende Internationalisierung und Pluralisierung Leipzigs in städtische Alltagswelten einwirkt. Welche sozialen Zugehörigkeiten und welche Ausschlüsse werden mit dem Thema „Migration“ verknüpft? Wie verändert und gestaltet Migration das Zusammenleben im Alltag? Zur Eröffnung der Ausstellung wird erläutert, wie die Ausstellung in eine Untersuchung zum "Umgang mit Vielfalt an den Rändern der postmigrantischen Stadt" eingebettet ist, die am Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) durchgeführt wurde. (Der dazugehörige Forschungsbericht wird für die Öffentlichkeit verfügbar sein.) Mehr zum Projekt auf dem Blog des IfL: https://blog.leibniz-ifl.de/2020/05/blicke-wechseln-wissenschaftstransfer-vor-und-nach-dem-lockdown/Anmeldung notwendig: bibliothek.paunsdorf@leipzig.de

Open Graffiti Wall

Mitmachgarten Wirrwuchs Schlehenweg 29Leipzig,

Unter Anleitung eines Street-Artists dürfen sich hier Menschen jedes Alters an einer Graffiti-Wand ausprobieren. Sprühfarbe steht zur Verfügung! Eintritt frei, Spenden erwünscht.

Herbstfest und E-Power-Workshop

Bauspielplatz Ost Ludwigstraße 41-44Leipzig,

Aufruf an alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 6-14 Jahren: Besucht uns beim diesjährigen Herbstfest auf dem Bauspielplatz Ost für ein Sonderangebot: E-Power-Workshop! Baut euch eure eigenen Schaltkreise mit Fahrrad-Dynamos und Solarkollektoren, und/oder eine Kartoffel-betriebene LED-Lampe. 

Im Osten geht das Kino auf

FORTUNA (ehem. Kino der Jugend) Eisenbahnstraße 162Leipzig,

Fabian Heublein: Kino der Jugend geöffnet: donnerstags 18-20 Uhr, samstags 14-16 Uhr

Fredy

Ost-Passage Theater Konradstraße 27 (über ALDI)Leipzig,

Auschwitz-Birkenau, 8. März 1944: in einer Baracke des Vernichtungslagers bereitet sich eine kleine Gruppe Gefangener auf einen verzweifelten Aufstand vor. Einer von ihnen ist Fredy Hirsch. Fredy ist achtundzwanzig und Pfadfinderleiter, sportlich, charismatisch und gut organisiert – er soll sie anführen. Doch Fredy zögert. Er erinnert sich… Das Stück zeichnet die Geschichte dieses Menschen nach: seine Jugend als schwuler jüdischer Pfadfinder in Nazideutschland, seine Flucht in die Tschechoslowakei und die Gefangenschaft in Theresienstadt und Auschwitz. Auf all diesen Stationen setzte sich Fredy Hirsch unermüdlich für verfolgte Kinder ein und es gelang ihm, unzähligen von ihnen das Leben zu retten. Seine Geschichte ist eine von Mut und Menschlichkeit im Angesicht der Verfolgung – aber auch eine Geschichte von jungen Menschen und ihren Träumen. Von Freundschaften und von der ersten großen Liebe. Von Lagerfeuern, Wettessen und Mitbewohnern, die das Bad blockieren. Und von der Suche nach einem Zuhause. Das Ensemble bühnenlinks möchte an Fredy Hirsch, seine Mitstreiter/innen und ihre Schicksale erinnern, aber gleichzeitig ihre Leben feiern: mit vier Darsteller/innen und vier Koffern, mit Ernst und Humor, alten …

#TAKE OFF

ZiMMT e. V. Torgauer Straße 80Leipzig,

Laborkonzerte erforschen Klangraum TAKEOFF ist der verheißungsvolle Titel des Performance Ensembles "SCRIABIN CODE“ des Wormser Klarinettisten Martin Albrecht. Hier agieren klassische und zeitgenössische Musik, Improvisation, Elektronik, 3D Beschallungsverfahren und raumgreifend live kreierte Visuals des Videoartist Reinhard Geller als experimentelles Gesamtkunstwerk auf das Engste miteinander.Musikalisch untersucht das Ensemble den Kern klassischer Werke und entwickelt eine zeitgenössische Komposition im Dialog. Multimedia Konzert-Performance (3D Audio), Künstler: Scriabin Code Ensamble & Felix Deufel Eintritt: Infos zur Teilnahme auf zimmt.net

„Wo wir jetzt sind“ – eine virale Spurensuche nach Zeit, Raum und dem Selbst.

Pöge-Haus Hedwigstraße 20Leipzig,

Wo stehen wir? Wo gehen wir hin? Wo können wir noch hingehen? Und müssen wir dabei eine Maske tragen? Können wir uns noch begegnen und wie? Und was machen wir eigentlich die ganze Zeit? Eine Sound-Textcollage. Fiktional-dokumentarische Aufzeichnungen aus dem Lockdown. Zwischen Leipzig, Prag, Bergamo, Wien und anderen gleichzeitig digitalen und wirklichen Orten. Ein Live- Hörstück von Martina Lisa und Musik von random is my nameEine Veranstaltung von hochroth Leipzig, dem CEO-Kollektiv und Pöge-Haus. Eintritt auf Spendenbasis

Offener Trommelkurs

Mitmachgarten Wirrwuchs Schlehenweg 29Leipzig,

Im Mitmachgarten »Wirrwuchs« erlernt ihr auf verschiedenen Instrumenten einfache Trommeltechniken und Rhythmen. Ihr braucht keine Trommelerfahrungen. Der Kurs ist kostenfrei. Ihr könnt auch eure Eltern, Omas und Opas, Freudinnen und Freunde mitbringen. Anmeldung möglich unter: kontakt@wirrwuchs.de

W*ORTE IM OSTEN – Audiowalk-Performance

Lene-Voigt-Park: ehem. Trafohaus (Höhe Josephinenstraße) Leipzig,

Geteilte Orte, geteilte Gesellschaft, geteilte Leidenschaft!? Herzensplätze! Welchen Platz wählst Du in dieser Gesellschaft? Oder akzeptierst du den dir zugewiesenen Platz? Welchen Ort darfst du (nicht) besetzen? Gibst du oder nimmst du?Wir gehen mit unserer Audiowalk-Performance auf individuelle und kollektive Spurensuche an verschiedenen Lieblingsorten in unserer Stadt. Orte, die bald verschwinden. Orte, die gemeinschaftlich errichtet wurden. Orte, die ohne Worte nicht existieren. Schöne und raue Orte des Alltags, die sich u.a. durch Musik und Poesie verwandeln. Eintritt beim Austritt gegen Spende! Nur mit Anmeldung: Unterwegs@muehlstrasse.de

Führung durch den Waldgarten mit allen Sinnen

Wald&Wiese An den Theklafeldern 12Leipzig,

Kommt mit auf eine Tour durch den Waldgarten, lasst euch faszinieren von seiner Vielschichtigkeit und Multifunktionalität, erfahrt von Aleksandra Chwolka mehr über Bewirtschaftungsprinzipien in der Permakultur und nehmt den Ort mit all euren Sinnen wahr.

Kreativabend – Drehen an der Töpferscheibe, Filzen, Schnitzen, Aquarellmalerei, Modeschmuck aus Aluminium oder Klöppeln ausprobieren

Kinder- und Jugendkulturzentrum O.S.K.A.R. Gabelsbergerstraße 30Leipzig,

In Kleingruppen werden künstlerische Workshops für Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene angeboten. Dazu zählen das Drehen an der Töpferscheibe, Schnitzen, Aquarellmalerei, Herstellung von Modeschmuck aus Aluminiumdraht, Klöppeln und Filzen. Eintritt: Familienkarte ab 3 Personen    15,- € Einzelperson 7,- € / ermäßigt 5,- € Anmeldung: Tel. 0341/ 6865680 oder JKZ_OSKAR@t-online.de

An Invitation to Disappear

ZiMMT e. V. Torgauer Straße 80Leipzig,

Der in Südostasien gedrehte Film "An Invitation to Disappear" von Julian Charrière zeichnet einen psychosozialen, transzendenten Rave auf den Feldern einer monokulturellen Palmölplantage auf. Eine lineare Kamera, die durch ekelerregend unendliche Baumreihen geschossen wird, wird von einem hypnotisierenden Puls aus Naturklängen und Techno-Beats untermalt, die zusammen mit dem britischen DJ und Produzenten "Inland" entwickelt wurden. Medienkunst (immersive Videoinstallation/3D Sound) von Julian Charrière Vernissage: FR 1.10. 19 Uhr Eintritt: Infos zur Teilnahme auf zimmt.net

Hofdinner

Wohnhof 15: Günselstraße/ Hartriegelstraße Leipzig,

Ab 17 Uhr kochen wir gemeinsam eines der bis dahin über die Webseite Home | Rezepte aus Sachsen (jimdosite.com) eingereichten Rezepte, gerne können Sie weitere Rezeptideen mitbringen. Am Ende der Reihe werden die gesammelten Rezepte in einem kleinen Kochbuch veröffentlicht. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Geschirr und wenn möglich auch einen Stuhl mit! Fragen und Anregungen gerne unter 0176/23953274.

(Not) My City – Spielräume und Grenzen im urbanen Raum. Interkulturelles Eröffnungsfest

Neustädter Markt Leipzig,

Wie finden Geflüchtete ihren Weg in die Stadtgesellschaft? Die Ausstellung zeichnet nach, wie junge Menschen mit Fluchtgeschichte den urbanen Raum erleben, ihn sich aneignen und dabei neu denken. Sie zeigt auch, wie sich das europäische Asylsystem - mitunter gewaltvoll - auf den Alltag junger Menschen mit Fluchtgeschichte auswirkt und wie sie diesen Grenzziehungen begegnen. Die Schaufenster-Ausstellung wird am 02.10.2021 als Teil der Interkulturellen Wochen mit einem Straßenfest ab 14.00 Uhr feierlich eröffnet und ist im Anschluss eine Woche lang rund um die Uhr in den Fenstern des Pöge-Hauses zu sehen. Das Eröffnungsfest findet in Kooperation mit dem Mühlstrasse14 e.V., dem Interaction e.V. Leipzig und dem Internationale Frauen e.V. statt. Neben Musik und einer Hörstation wird es auch Mitmachangebote wie Siebdruck sowie eine Theaterperformance zum Thema “Würde” geben. Die performative Aktion, die der Interaction e.V. Leipzig gemeinsam mit einer Gruppe von Menschen mit und ohne Migrationsbiografie entwickelt hat, wird an diesem Tag uraufgeführt. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Länderkunde Leipzig (IfL) im Rahmen eines europäischen Forschungsprojekts zum Thema “Alltagserfahrungen junger Geflüchteter im …